Castello Visconteo und Casa Rusca Locarno

Geschichte und Kultur in einer Stadt, die für ihre Gastfreundschaft bekannt ist.

Das Schloss der Visconti in Locarno wurde im 13. Jh. von der Familie Visconti errichtet. Heute ist in einigen seiner Räume das Städtische Museum für Archäologie von Locarno untergebracht. Von internationaler Bedeutung ist die Sammlung von römischen Glasgegenständen, die anlässlich der archäologischen Grabungen in der Umgebung von Locarno ans Licht kamen. Ebenfalls sehenswert sind die Abteilungen, die der Urgeschichte der Region, der Kunst aus der Romanik und den apulischen Vasen gewidmet sind.

Weitere Informationen: www.locarno.ch

Für die Liebhaber der zeitgenössischen Kunst ist die Gemeindepinakothek im Haus Casa Rusca ein Besuch wert. In diesem herrschaftlichen Wohnhaus aus dem 18. Jh., in dem 1987 ein Museum eingerichtet wurde, wechselten sich im Laufe der Jahre zahlreiche temporäre Ausstellungen von Schweizer oder internationalen Künstlern in der Retrospektive ab. Dem Museum obliegt ferner die Aufgabe, die kostbaren Kunstsammlungen der Stadt zu verwalten, zu denen auch die Schenkung Arp mit Werken von Marguerite und Jean Arp, Sophie Taeuber, Van Doesburg, Janco, Arcay, Calder, Mortensen, Poncet, Kassak, Fruhtrunk, Segal und Vasarely gehört.

Weitere Informationen: museocasarusca.ch
Freier Eintritt mit dem Schweizer Museumspass

Das Castello Visconteo und das Städtische Museum für Archäologie sind nicht rollstuhlgängig.

Suchen Sie Ihre Verbindung

Mit der Arcobaleno Tageskarte können Sie innerhalb der gewählten Zonen frei reisen.

Kaufen Sie Ihr Billett im SBB Ticket Shop