Das Kunstmuseum Mendrisio

Interessante Austellungen im ex-Kloster der Serviti.

1982 in den Räumen eines ehemaligen Klosters eingerichtet, zeigt das Kunstmuseum Mendrisio großen Meistern des 20. Jh. gewidmete Ausstellungen. Das Museum birgt eine beachtliche Sammlung von Malereien (darunter auch eine wichtige Reihe Ex-Voto), Skulpturen und Kunstwerken auf Papier aus der Zeit zwischen dem 16. und 20. Jh., welche die Geschichte der lokalen Kunst sehr ausführlich bezeugen.

Das alte Kloster der Serviten wurde im 13. Jh. am nördlichen Eingang zum alten Siedlungskern von Mendrisio errichtet. Das gesamte Gebäude diente als Hospiz und als Herberge, die ab dem 15. Jh. vom Mönchsorden der Serviten (Diener Marias) geführt wurde. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Kloster erweitert und erneuert und zeigt sich heute als harmonisches Ganzes mit Elementen aus den 13. bis 19. Jh. Zum Bauwerk gehören die Kirche S. Giovanni, ein Kleinod aus dem 18. Jh. mit seinen eindrücklich prunkvollen Dekorationselementen, und das Oratorium Madonna delle Grazie mit der kostbaren Lünette von Giovanni da Milano (Mitte 14. Jh.).
Weitere Informationen: museo.mendrisio.ch

Suchen Sie Ihre Verbindung

Mit der Arcobaleno Tageskarte können Sie innerhalb der gewählten Zonen frei reisen.

Kaufen Sie Ihr Billett im SBB Ticket Shop