Giornico

Ein Juvel der Valle Leventina.

Ein wunderschönes Dorf in der Leventina, das seit immer eine Durchgangs-Etappe für Reisende und Pilger  war dank der strategischen Lage am Fuße der Biaschina Schluchten.

Sehr bekannt ist die Schlacht  der "Sassi Grossi genannt, die am 28. Dezember 1478 stattfand, und mit dem Sieg der Schweizerischen Eidgenossenschaft über die Sforza-Armee endete, nach dem die gesamte Val Leventina unter die Schweizer Herrschaft kam.

Es gibt viele schöne Denkmäler zu besichtigen. Von besonderer Bedeutung ist die St.-Nikolaus-Kirche, eine Benediktiner-Kirche aus dem zwölften Jahrhundert (1168), die ältesten romanische Kirche der Leventina. Die Kirche bewahrt wertvolle Fresken von Nicolao da Seregno.

Ein weiteres Merkmal Ort dieses Landes ist die Casa Stanga, Sitz des Museo di Leventina. An seiner Fassade können Sie Fresken von Caresano und Tarilli das Ende von 1500 besichtigen, die die Wappen der Ehrengäste des damaligen "Locanda Stanga" darstellen.

Ausgestellt sind typische Zustände der Bergregion, vor allem im Zusammenhang mit der Zucht von Vieh und Produktion von Milchprodukten Im Inneren befinden sich auch religiöse Kunstgegenstände, traditionelle Kostüme und Alltag-Gegenstände wie Möbel und Geschirr.
Weitere Informationen: museodileventina.ch
Freier Eintritt mit dem Schweizer Museumspass

Suchen Sie Ihre Verbindung

Mit der Arcobaleno Tageskarte können Sie innerhalb der gewählten Zonen frei reisen.

Kaufen Sie Ihr Billett im SBB Ticket Shop