Der neue Fahrplan 2021 tritt in Kraft.

Der neue Fahrplan 2021 tritt in Kraft.

Ab 5. April 2021.

Mit der Fertigstellung der letzten Bahnbauarbeiten zwischen Contone und Tenero wird am 5. April 2021 das gesamte für die Eröffnung des Ceneri-Basistunnels geplante Angebot in Betrieb genommen. Das Angebot der Linie RE80 wird erweitert und es wird die neue Linie S90 eröffnet, die über die Bergstrecke am Ceneri verkehrt.

Folgende Neuerungen treten ab 5. April 2021 in Kraft:

RE80: neues, vollständiges Angebot Locarno–Lugano–Chiasso–Milano Centrale
Die am 13. Dezember 2020 eingeführten neuen Schnellverbindungen der RE80 werden mit Verbindungen im Halbstundentakt zwischen Locarno und Chiasso ergänzt. Die Züge verkehren im Stundentakt weiter nach/ab Milano Centrale. Dank dem Zubringer von Camorino und dem Ceneri-Basistunnel wird die Fahrzeit ohne Umsteigen rund 30 Minuten betragen.

Die Verbindungen verkehren von 6.00 Uhr morgens bis 1.00 Uhr nachts und halten in Tenero, Gordola, Riazzino, Cadenazzo, Sant’Antonino, Lugano, Lugano-Paradiso, Mendrisio, Chiasso, Como S. Giovanni, Albate-Camerlata, Seregno und Monza.

Die RE80 ersetzt die RE10 zwischen Milano Centrale und Lugano. Für zeitsparendes Reisen zwischen Lugano und Bellinzona via Ceneri-Basistunnel stehen die S10 und die S50 sowie die Euro- und Intercity-Züge zur Verfügung.

S10: Biasca–Bellinzona–Lugano–Chiasso–Como S. Giovanni
Die neue Endstation der S10 ist Biasca statt Bellinzona.

Die Züge verkehren im Halbstundentakt von 4.30 Uhr bis 1.00 Uhr. Einige Verbindungen werden zu den Hauptverkehrszeiten nach/ab Airolo verlängert. Alle Verbindungen zwischen 6.00 Uhr morgens und 24.00 Uhr nachts verkehren via Ceneri-Basistunnel mit einer Zeitersparnis von ca. 15 Minuten zwischen Lugano und Bellinzona. Die Abfahrtszeiten wurden teilweise geändert.

Zwischen Biasca und Mendrisio verkehren die Züge der S10 und S50 weiterhin gemeinsam. Die Haltestellen auf der Bergstrecke am Ceneri werden von der neuen Linie S90 bedient.

S90: neue Linie Giubiasco–Lugano–Mendrisio via Bergstrecke am Ceneri
Diese neue Linie verkehrt zwischen Giubiasco und Lugano. Dadurch können die Stationen der Bergstrecke am Ceneri weiterhin bedient werden.

Die Züge verkehren im Halbstundentakt von 6.00 Uhr morgens bis 24.00 Uhr nachts und halten in Rivera-Bironico, Mezzovico, Taverne-Torricella und Lamone-Cadempino.

Die Verbindungen der S90 werden im Stundentakt nach/ab Mendrisio verlängert mit Halt in Lugano-Paradiso, Melide, Maroggia-Melano, Capolago-Riva S. Vitale und Mendrisio S. Martino.

S20: Castione-Arbedo–Bellinzona–Locarno
Die neue Endstation der S20 ist Castione-Arbedo statt Biasca mit Verbindungen zur S10/S50.

Die Verbindungen verkehren im Halbstundentakt zwischen 4.30 Uhr und 1.00 Uhr. Die Abfahrtszeiten wurden geändert.

S30: Cadenazzo–Luino–Gallarate
Dank des Ceneri-Basistunnels wird es ab Cadenazzo gute Umsteigeverbindungen nach/ab Lugano geben, was zu einem erheblichen Fahrzeitgewinn führt.

Die Verbindungen verkehren alle 2 Stunden zwischen 6.00 Uhr und 20.00 Uhr.

Bis Dezember 2021 werden die umfangreichen Erneuerungsarbeiten auf der Strecke zwischen Cadenazzo und Luino fortgeführt. Dabei kommen von Montag bis Freitag zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr Bahnersatzbusse zum Einsatz. Vom 6. April bis 6. Mai wird ausserdem die Linie komplett unterbrochen und es kommen Bahnersatzbusse zum Einsatz.

S50: Biasca–Bellinzona–Lugano–Varese–Malpensa
S40: Como–Mendrisio–Varese

Die neue Endstation der S50 ist Biasca statt Bellinzona.

Die S50 verkehrt im Stundentakt von 4.30 bis 1.00 Uhr. Alle Verbindungen zwischen 6.00 Uhr und 24.00 Uhr verkehren via Ceneri-Basistunnel mit einer Zeitersparnis von ca. 15 Minuten zwischen Lugano und Bellinzona. Die Abfahrtszeiten wurden teilweise geändert.

Die S40 verkehrt von Montag bis Samstag im Stundentakt von 5.30 Uhr bis 20.00 Uhr. Die Abfahrtszeiten wurden teilweise geändert.

Die S10 und die S50 verkehren weiterhin gemeinsam zwischen Biasca und Mendrisio. Im Dreieck Lugano–Varese–Como ist dank des Knotenpunkts Mendrisio weiterhin der Halbstundentakt möglich.

Angesichts dieser umfassenden Änderungen empfehlen wir allen Reisenden, ihre Verbindungen im Online-Fahrplan zu überprüfen und dabei ein Datum nach dem 5. April 2021 einzugeben.

Weitere Informationen zum Fahrplanwechsel finden Sie hier:

  • Online-Fahrplan SBB (unbedingt ein Datum nach dem 5. April 2021 eingeben).
http://www.sbb.ch http://www.trenord.it