Eröffnung des Ceneri-Basistunnels

Eröffnung des Ceneri-Basistunnels

Änderungen im Bahnverkehr von TILO.

Mit der Eröffnung des Ceneri-Basistunnels werden wichtige Neuerungen für den Tessiner Regionalverkehr eingeführt. Aufgrund von Verzögerungen bei der Fertigstellung einiger Bahnprojekte im Tessin werden diese Neuerungen in zwei Etappen erfolgen. Die erste ist für den 13. Dezember 2020 geplant, die zweite ab dem 5. April 2021.

Da wegen Corona die Baustellen mehrere Wochen geschlossen bleiben mussten, kam es bei zahlreichen Bauarbeiten im Tessin zu erheblichen Verzögerungen. Der Doppelspurausbau zwischen der Brücke über dem Ticino und der Brücke über der Verzasca kann deshalb erst per Ende März 2021 fertiggestellt werden.

Aus diesem Grunde kann das neue regionale Verkehrsangebot per 13. Dezember 2020 nur teilweise eingeführt werden. Der definitive Fahrplan wird erst am 5. April 2021 in Kraft treten. Auf einigen wichtigen Strecken wird es jedoch ab dem 13. Dezember 2020 bereits möglich sein, in den Genuss von verkürzten Fahrzeiten zu kommen.

13. Dezember 2020: Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

  • Die neue Linie RE80 durch den Ceneri-Basistunnel verbindet Locarno stündlich in nur 30 Minuten direkt mit Lugano.
  • Die Linie RE10 verkehrt zwischen Lugano und Bellinzona via Ceneri-Basistunnel. Für die Weiterfahrt nach Biasca, Airolo und in die Deutschschweiz nehmen Reisende ab Bellinzona die Anschlusszüge der neuen Verbindung der Südostbahn (SOB). Die Linie haltet neu auch in Lugano-Paradiso.
  • Die S10 verkehrt gemäss bereits geltendem Fahrplan. Während der Hauptverkehrszeiten werden einige Verbindungen durch den Ceneri-Basistunnel fahren.
  • Die Verbindungen der S20 werden Biasca alle 30 Minuten statt stündlich bedienen.

5. April 2021: Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

  • Definitive Einführung der neuen Linie RE80 mit Schnellverbindungen Locarno–Lugano–Chiasso alle 30 Minuten sowie mit stündlicher Weiterfahrt von/nach Milano Centrale.
  • Die Linie RE10 wird durch die neue Linie RE80 und, zwischen Bellinzona und Lugano, durch die Linie S10 ersetzt.
  • Die Verbindungen der S10 verkehren via Ceneri-Basistunnel, was die Fahrzeit um ca. 15 Minuten verkürzt und haben als neue nördliche Endstation Biasca.
  • Einführung der neuen Linie S90 auf der Bergstrecke des Monte Ceneri. Verbindungen alle 30 Minuten zwischen Lugano und Giubiasco mit stündlicher Weiterfahrt von/nach Mendrisio und Halt an allen Bahnhöfen.
  • Die neue nördliche Endstation der Linie S20 wird Castione-Arbedo sein.
  • Die Verbindungen der Linien S30, S40 und S50 sind mit einigen geringfügigen Anpassungen bestätigt. Die S50 Verbindungen von/nach Bellinzona verkehren via Ceneri-Basistunnel, was die Fahrzeit um ca. 15 Minuten verkürzt.

In den kommenden Wochen wird TILO über weitere Einzelheiten des neuen Fahrplans vom 13.12.2020 bis 4.4.2021 informieren.

Hier die Linienpläne für die zwei Fahrplanperioden:

http://www.sbb.ch http://www.trenord.it